Tools für interaktive Whiteboards

Tipps und Tricks für den IWB-Einsatz

The Amazing Google Art Project

Dieses Projekt gibt den Menschen die Möglichkeit,einen virtuellen Spaziergang durch sehr bekannte Museen zu machen, ohne jemals vor Ort gewesen zu sein. Das Ganze funktioniert wie Google Street view.

(Quelle: http://www.whiteboardblog.co.uk/2011/02/the-amazing-google-art-project)

Allerdings  befindet man sich diesmal nicht auf der Strasse, sondern mitten in einem Museum und kann sich in Ruhe alle dort ausgestellten Werke anschauen, indem man von Halle zu Halle geht. Google arbeitet dabei immer wieder mit verschiedenen Museen zusammen, mittlerweile hatte man schon die Möglichkeit anhand dieser Seite 17 Museen interaktiv anzusehen.

Ich finde das Projekt sehr gelungen. Jedem Menschen auf der ganzen Welt wird so der Zugriff auf weit entfernte Museen gewährleistet. Jedes Bild hat auch eine Beschreibung dabei, um etwas über die Geschichte des Werkes und des Künstlers zu lernen. Gerade für Kinder und Jugendliche finde ich dieses Art Projekt sehr spannend, da der Museumsbesuch ja leider nach wie vor keinen guten Ruf hat. So haben sie die Möglichkeit, sich über Kunst zu informieren ohne ein Museum zu besuchen.

Ich, als Lehrern für Bildnerische Erziehung, bin natürlich sehr glücklich über Projekte dieser Art. Es ermöglicht mir, mit den Kindern während der Stunde ein Museum zu besuchen, und ihnen Kunstgeschichte schmackhaft zu machen.
Tolles Projekt, ich bin begeistert.

Madeleine Handle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: